Home

Gebäude Volksgerichtshof heute

Der Volksgerichtshof (VGH) Der Volksgerichtshof tagte zunächst im Preußischen Landtag in der Prinz-Albrecht-Straße 5 (heute Abgeordnetenhaus von Berlin, Niederkirchnerstraße 5). Der Volksgerichtshof zog 1935 zur Bellevuestraße 15 in das Königliche Wilhelms-Gymnasium nahe dem Potsdamer Platz um. Einige Prozesse wurden im Gebäude des Kammergerichts in Berlin-Schöneberg geführt. Hier. Volksgerichtshof (ehemaliges Königliches Friedrich-Wilhelms-Gymnasium) Standort: Berlin W9, Bellevuestr. 15 Die letzten Argumente sind Strang und Fallbeil nicht, und unsere heut'gen Richter sind noch nicht das Weltgericht . (Harro Schulze-Boysen, 1942) Literaturtipp: Über den historischen Umgang in der Bundesrepublik mit NS-Tätern: Joachim Perels: Entsorgung der NS-Herrschaft. Von August 1944 bis Januar 1945 tagte in dem Gebäude der Volksgerichtshof, der die Schauprozesse gegen die Beteiligten am Attentat auf Hitler im Juli 1944 verhandelte. Nach dem Zweiten Weltkrieg 1945 wurde das Gebäude Sitz des Alliierten Kontrollrates für Deutschland. Als die UdSSR im März 1948 aus dem Kontrollrat auf Grund der wachsenden Spannungen zwischen sich und den westlichen. In dem Saal erinnert eine Gedenktafel an die dort verhandelten Schauprozesse des Volksgerichtshofs nach dem Attentat vom 20. Juli 1944. Nach dem II. Weltkrieg wurden die Nürnberger Prozesse im Plenarsaal eröffnet und 1971 wurde dort das Viermächteabkommen über Berlin unterzeichnet. Heute wird der Saal von dem Verfassungsgerichtshof des Landes Berlin und für Veranstaltungen genutzt

Das im Stile des Historismus mit Anleihen an italienische und französische Vorbilder errichtete Gebäude ist damals wie heute eines der beeindruckendsten Gerichtsgebäude Deutschlands. Seine architektonische Gestaltung symbolisiert in vielfacher Weise die nationale und rechtliche Einheit Deutschlands sowie die Bedeutung des Rechts und seiner richterlichen Durchsetzung. Einen Eindruck hiervon. Der Volksgerichtshof tagte zuerst im Preußischen Abgeordnetenhaus heute das Abgeordnetenhaus von Berlin. 1935 zog der Volksgerichtshof in das Schulgebäude des König-Wilhelm-Gymnasiums Bellevuestraße 15 nahe dem Potsdamer Platz . Einige Prozesse wurden im Gebäude des Kammergerichts am Kleistpark in Berlin-Schöneberg geführt Gebäude und Kunst; Palais; Erbgroßherzogliches Palais . Das Erbgroßherzogliche Palais in Karlsruhe, Sitz des Bundesgerichtshofs Foto von Ingeborg Lehmann, Kandelweg 5, 79274 St. Märgen - Das Foto ist urheberrechtlich geschützt. Lediglich die private, nicht kommerzielle Nutzung ist frei. An der Stelle des heutigen Palais befand sich zuvor ein 1817 von Friedrich Weinbrenner erbautes. Sie ist heute die führende Präsenz-Bibliothek zur Geschichte der Zeit des Nationalsozialismus in Köln und im Rheinland. Der Bestand der Bibliothek wuchs 2019 um 860 Einheiten auf 25.182 Bände. Der auf zwei Internetseiten online gestellte Bibliothekskatalog wurde gut genutzt. Insgesamt wurden 685 Bibliotheksbenutzerinnen und Benutzer gezählt. Die Vielfalt der Aktivitäten des NS-DOK.

Volksgerichtshof - Wikipedi

  1. Bundesgerichtshof (BGH) - Aktuelle Nachrichten, Urteile und Beschlüsse. 04.01.2021 BGH zum Berliner Zwillingsfall: Es war Tot­schlag, kein Schwan­ger­schafts­ab­bruch. Schwangerschaftsabbruch. Bei der Geburt von Zwillingen litt eines der Babys an schweren Hirnschäden, war aber lebensfähig. In Absprache mit der Mutter töteten die Ärzte dieses. Von straffreiem Schwangerschaftsabbruch.
  2. hinweise. Verkündungster
  3. Der Volksgerichtshof tagte zunächst im funktionslos gewordenen Preußischen Landtag, heute Sitz des Abgeordnetenhauses von Berlin. 1935 zog der Volksgerichtshof in das Schulgebäude des Königlichen Wilhelms-Gymnasiums, Bellevuestraße 15, nahe dem Potsdamer Platz in Berlin. Einige Prozesse wurden im Gebäude des Kammergerichts am Kleistpark in Berlin-Schöneberg geführt. Dort fand auch der Schauprozess am 8. August 1944 gegen die Widerstandskämpfer vom 20. Juli statt. Auf Hitlers.

Am 1. August 1934 nahm der Volksgerichtshof seine Arbeit in Berlin zunächst im Gebäude des Preußischen Land- tages in der Prinz-Albrecht-Straße 5 (heute Sitz des Berliner Abge- ordnetenhauses) auf. 1935 zog das Sondergericht in das ehemalige Königliche Wilhelms-Gymnasium. Als Adresse diente desse Der Volksgerichtshof war somit ein rein politisches Gericht, das der Staat zur Ausschaltung seiner Gegner geschaffen hatte. Angeklagt: die Geschwister Scholl und Christoph Probst Die Verhandlung am 22. Februar 1943 gegen die Geschwister Scholl und Christoph Probst war entsprechend ein Schauprozess, der vor einem ausgesuchten und linientreuen Publikum geführt wurde. Angeklagt waren die.

Der NS-Volksgerichtshof war ein politisches Gericht: Hier wurde kurzer Prozess gemacht - die Urteile standen tags darauf in der Zeitung. Nun präsentiert eine Ausstellung in der Berliner. Innenansicht des Gebäudes Der Gebäudekomplex erstreckt sich zwischen Leipziger Straße und Prinz-Albrecht-Straße (heute: Niederkirchnerstraße). Das eigentliche Gebäude des preußischen Abgeordnetenhauses wurde zwischen 1892 und 1898 von dem Architekten Friedrich Schulze im italienischen Neorenaissance -Stil gebaut. Es wurde am 16

Wir stehen vor dem Berliner Abgeordnetenhaus, dem Gebäude des ehemaligen Preußischen Landtages. Hinter uns liegt der für Ausstellungen genutzte Martin-Gropius-Bau. Ein Stück weiter rechts sehen wir das Gebäude des ehemaligen Reichsluftfahrtministeriums, heute das Bundesministerium für Finanzen. Im Der Freisler wird das schon machen, war Hitler sich sicher, als er die Attentäter um Stauffenberg vor den Volksgerichtshof stellen ließ. Am 20. August 1940 wurde er zum Präsident des. In diesem Gebäude in der Kaiser-Wilhelm-Allee 8 (heute: Hegelallee 8) in Potsdam fällte 1944/45 der Volksgerichtshof seine Todesurteile. 7 mindestens 50 Todesurteile vollstreckt, mindestens weitere 28 im Frühjahr 1945.10 Am 8. Januar 1945 starben in Brandenburg unter dem Fallbeil Willy Hielscher, Karl Lade, Walter Zimmermann, Kurt Rühlmann und Stanislaus Szczygielski, am 15. Januar.

Das Gebäude des Preußischen Landtags, heute Sitz des Abgeordnetenhauses von Berlin, war oft Schauplatz von Auseinandersetzungen zwischen Demokratie und Diktatur. 1899 : Einweihung des Abgeordnetenhauses am 16.01.1899 als Tagungsort der Zweiten, der bürgerlichen Kammer des Preußischen Landtags, entworfen und gebaut im Stil der italienischen Hochrenaissance vom Geheimen Baurat Friedrich Schulze

Volksgerichtshof - Potsdamer Plat

Foto vor dem Volksgerichtshof als Vorlage Ich hatte immer schon den Herzenswunsch, in dieser Krippe ein Zeichen unserer Zeit, ein Zeichen aus unserer aktuellen Geschichte zu platzieren. April 1944 morgens tot in einer Zelle der Untersuchungshaftanstalt - das Gebäude ist heute ein Teil der Justizvollzugsanstalt. Auch wenn Zweifel an der offiziellen Version berechtigt sind, so deutet doch alles daraufhin, dass der Jurist sich unter dem Druck des drohenden Todesurteils selbst das Leben nahm. Friedrich von Praun ist das einzige Todesopfer des Nationalsozialismus aus der.

Konrad-Adenauer-Stiftung - detail

Heute befindet sich in dem Gebäude ein Textilmarkt und ein Finesscenter. Er wohnte unweit von seinem Arbeitsplatz in der Kurzen Wertachstraße. Im Alter von 51 Jahren wurde er hingerichtet. Josef Graf stammte aus Kolbermoor. Dieser kleine Ort bei Bad Aibling war in der Weimarer Republik ähnlich wie Deuringen eine kommunistische Hochburg. Auch Josef Graf gehörte vor 1933 der KPD an und war. Und doch gibt es Gebäude, die sich heute noch fast so darbieten wie zu Fontanes Zeiten. Wer sie aufsucht, kann mitunter den Eindruck haben, sich auf eine Zeitreise zu begeben. Dabei genügt es. 450.000+ kostenlose Urteile online finden - Gerichtsurteile vom BGH, BFH, BAG & EuGH mit oder ohne Leitsatz im Volltext als Entscheidung abrufen Die Vorgänger-Schule des Geschwister-Scholl-Gymnasiums wurde 1903 als Städtisches Realprogymnasium an der Kaiserstraße gegründet. 1906 zog die Schule in das Gebäude um, in dem sich heute das NEG befindet; 1964 ging es an die Poststraße und seit 1991 ist die Schule komplett im Ortsteil Birth beheimatet. Von 1986 bis 1991 fand der Unterricht an zwei Standorten statt: Die Unter- und. 08.04.2019 - Karin Michaelis-Esch hat diesen Pin entdeckt. Entdecke (und sammle) deine eigenen Pins bei Pinterest

Der Volksgerichtshof (VGH) wurde am 24. April 1934 als Sondergericht zur Aburteilung von Hoch-und Landesverrat gegen den NS-Staat in Berlin eingerichtet. 1936 wurde der VGH ein ordentliches Gericht. Der Sitzungssaal des Berliner Kammergerichts, in dem nach dem Attentat vom 20. Juli 1944 der Volksgerichtshof tagte. Inhaltsverzeichnis. 1 Ideologische Vorgeschichte; 2 Gründung; 3 Zuständigkeit. Weitere Gebäude in der Südvorstadt. Nr. 2: An Stelle eines kriegszerstörten Vorgängerbaus, welcher bereits vor 1945 Sitz der Dresdner Niederlassung des Baukonzerns Philipp Holzmann war, entstand 1994/95 das neue Philipp-Holzmann-Haus. Das moderne Bürohaus wurde von der Offenburger Architekten-Gruppe um Prof. Fritz Novotny entworfen und ist heute Domizil mehrerer Firmen

Geschichte und Literatur des Gebäudes - Berlin

Nach der Fertigstellung war die Grünanlage für die Einwohner geschlossen, weil im benachbarten Gebäude des Kammergerichts der Alliierte Kontrollrat seinen Sitz nahm. Im Jahr 1954 tagte im Gebäude des Kontrollrats die Viermächtekonferenz, 1971 wurde im Plenarsaal das Viermächteabkommen über Berlin unterzeichnet Die Weiße Rose vor dem Volksgerichtshof bpb. Posted on 31.10.2020 by hujym. Excalibur - für die Freyheit Errol vom Volksgerichtshof Wir. Eröffnung des Volksgerichtshofs im Gebäude des Preußischen Landtags in Berlin am 14. Juli 1934 durch Reichsjustizminister Franz Gürtner Der Volksgerichtshof tagte zunächst im Preußischen Landtag in der Prinz-Albrecht-Straße 5 (heute Abgeordnetenhaus von Berlin, Niederkirchnerstraße 5). Der Volksgerichtshof zog 1935 zur Bellevuestraße 15 in das Königliche Wilhelms-Gymnasium nahe. Aber wo heute das Berliner Landesverfassungsgericht seinen Sitz hat, hat sich auch eine der dunkelsten Stunden deutscher Rechtsgeschichte abgespielt. Ich bin schon häufig an diesem Gebäude vorbeigefahren, aber heute war das Wetter trüb genug, um es mal so zu inszenieren, wie es wahrscheinlich diejenigen gesehen haben, die dort im Dritten Reich angeklagt waren

Einlasskontrollen und Führungen - Berlin

Der Freisler wird das schon machen, war Hitler sich sicher, als er die Attentäter um Stauffenberg vor den Volksgerichtshof stellen ließ. Wie Freisler zu seinem Beinamen Blutrichter kam. Das Gebäude in unmittelbarer Nähe von Volksgerichtshof und Sportpalast war von 1943 bis 1945 ein Lager für Zwangsarbeiter. Damals hieß sie noch Augustaschule. Die Internierten mussten einen bis heute erhaltenen Hochbunker bauen, er sollte das zentrale Telegrafenamt der Post aufnehmen. 1994 bekam die Schule einen Brief einer ehemaligen Zwangsarbeiterin aus der Ukraine, die mit ihren Eltern. Donnerstag, 18. September 1913, 12.00 Uhr. In einem feierlichen Staatsakt weiht der preußische Justizminister den Neubaudes Kammergerichts am Kleistpark ein.An diesem Tag ahnt niemand, dass das auf historischem Grund errichtete Gebäude Höhen und Tiefen der Geschichte Deutschlands im 20. Jahrhundert erleben wird. Die Schauprozesse gegen die Verschwörer des 20

Enthüllung einer historischen Informationstafel zum Volksgerichtshof am Freitag, dem 1. August 2014 um 10.30 Uhr in der Potsdamer Straße 7, 10785 Berlin, S-/U-Bahnhof Potsdamer Platz Am 1. August 1934 nahm der Volksgerichtshof seine Arbeit in Berlin zunächst im Gebäude des Preußischen Landtages in der Prinz-Albrecht-Straße 5 (heute Sitz des Berliner Abgeordnetenhauses) auf. Mitte Dezember wird es eine ungewöhnliche Party in einem ungewöhnlichen Gebäude geben. Wie ein verwunschenes Schloß liegt der 500-Zimmer-Bau mitten in Berlin, das ehemalige preußische. Das Berliner Kammergericht ist ein Oberlandesgericht und heute in den Räumen des früheren Alliierten Kontrollratsgebäudes an der Potsdamer Straße im Bezirk Schöneberg angesiedelt. Vor dem Krieg diente das Gebäude dem berüchtigten Volksgerichtshof. Heute finden hier die Berufungsverhandlungen über alle Landgerichtsurteile (Eingangsinstanz) statt. Das Kammergericht beherbergt zugleich.

Heute feiert das Gebäude auf den Tag genau seinen 100. Geburtstag. Am 18. September 1913, mittags um zwölf, wurde es nach vierjähriger Bauzeit auf dem Gelände des einstigen Botanischen Gartens. Die nichtjüdischen Mitglieder wurden vor dem Volksgerichtshof wegen Hoch- und Landesverrats und wegen Wehrkraftzersetzung angeklagt. Im Gestapo-Lager Wuhlheide teilte Ketzer Lebensmittelpakete von seiner Familie mit ausländischen Mitgefangenen. Durch Bestechung der Lagerleitung kam Ketzer im Februar 1945 frei und verschwand nach Bayern. Der für den 23. April 1945 anberaumte Prozess fand.

Gebäude in die eigens gegründete Stiftung Preußen-haus über und stand nun verschiedenen NS - Dienst-stellen zur Verfügung. 1934 fand im Plenarsaal die Gründung des nationalsozialistischen Volksge- richtshofes statt. Ein Jahr später, 1935, wurde das Preußenhaus dem Reichsluftfahrtsministerium unter Leitung des Reichsluftfahrtsministers Her-mann Göring übereignet. Göring. Am sonnigen Morgen des 23. Mai 1945, zwei Tage nach Pfingsten, starb in Flensburg das Deutsche Reich. So meldete das US-Magazin Time seinen Lesern. Um historische Bilder vom Ende der. Im Unterschied zu anderen historisch bedeutsamen Bauten aus den Jahren1933 bis 1945 gibt es heute nur wenige erhalten gebliebene, für die Geschichte der nationalsozialistischen Justiz relevante historische Gebäude. Um so wichtiger wäre es, sie zu bewahren und zu pflegen. In Berlin hat man das Gegenteil getan: Von den beiden obersten deutschen Gerichten der NS-Zeit in Berlin ist nach der. Alfred Jurke wurde im August 1942 vom Volksgerichtshof zum Tode verurteilt und am 3. Oktober 1942 hingerichtet. Die Gebäude des Konsumvereins sind ein besonders geschichtsträchtiger Ort und stehen heute als anspruchsvolle Architektur und bedeutende Zeugnisse der Bochumer Geschichte unter Denkmalschutz. 1962 wurde der Konsumverein Wohlfahrt nach wirtschaftlichen Problemen von der.

Geschichte des Gebäudes Bundesverwaltungsgerich

Als letzte alliierte Einrichtung blieb bis 1990 die Luftsicherheitszentrale der Alliierten in dem Gebäude. Nach der Wiedervereinigung wurde es in deutsche Verwaltung zurückgegeben. Heute befindet sich dort das Berliner Kammergericht, der Verhandlungssaal kann von Gruppen nach Anmeldung besichtigt werden Amtsgericht und Gefängnis. Lindenstraße 17 (heute Büros und Wohnungen) Im Gefängnis wurden sowohl Untersuchungsgefangene als auch Schutzhäftlinge untergebracht. Eine erste Verhaftungswelle traf am 10. und 13.3.1933 etwa 200 Kommunisten und Sozialdemokraten, eine zweite am 24.6.1933 insbesondere bürgerliche Politiker und Beamte

Gedenkstättenportal zu Orten der Erinnerung in Europa

Volksgerichtshof - uni-protokoll

Und heute schreiben wir den 12. Juli 2020 Es scheint mir, als ob FOCUS Online und seine Verantwortlichen nicht nur thematisch und sondern auch zeitlich noch stark in der Vergangenheit leben. 08h2 Seinen eigentlichen Sitz hatte der Volksgerichtshof in der Bellevuestraße 15 in Berlin-Tiergarten, im früheren König-Wilhelm-Gymnasium, ganz in der Nähe des Potsdamer Platzes. Das Gebäude wurde bei dem Bombenangriff der Alliierten Anfang Februar 1945 völlig zerstört. Erst Jahrzehnte später wurde eine Bronzetafel in den Gehweg eingelassenen. Sie erinnert an die schrecklichen Verbrechen.

20

Der Bundesgerichtshof - Das Gericht : Gebäude und Kunst

Das Gebäude hat, im Gegensatz zu Freislers Volksgerichtshof, den Krieg unbeschadet überstanden und wäre eine geeignete Gedenkstätte in Sachen Blutjustiz der Nazis Die furchtbare Reise zu den Richtern. In Bayreuth, nicht in Berlin fällte der Volksgerichtshof seine letzten Urteile Von Philipp Oswalt und Bernd Siegler. Amerikanische Bomben beenden am 3 Geschichte OLG Stuttgart (Teil 5) In der Zeit der NS-Justiz 1933 bis 1945. Nach dem 30. Januar 1933 sah das anders aus. Im Dritten Reich unterlagen Justiz und Richterschaft wie die sonstige staatliche Verwaltung und darüber hinaus das gesamte öffentliche Leben der Gleichschaltung und Instrumentalisierung für Zwecke des nationalsozialistischen Terrors Ansonsten diente das Gebäude nach dem Auszug der Russen seit 1948 nur noch der alliierten Luftsicherheit, die nicht alle der 440 Räume genutzt hatte. Anfang des Jahrhunderts hatte sich der Staat. Der Volksgerichtshof tagte zunächst im Preußischen Landtag in der Prinz-Albrecht-Straße 5 (heute Abgeordnetenhaus von Berlin, Niederkirchnerstraße 5). Der Volksgerichtshof zog 1935 zur Bellevuestraße 15 in das Königliche Wilhelms-Gymnasium nahe dem Potsdamer Platz um

NS-Dokumentationszentrum Köln - Startseit

Heute wird der Saal hauptsächlich vom Verfassungsgerichtshof und für Vortragsveranstaltungen genutzt. In der Zeit von 15.30 - 17.30 Uhr besteht jeweils die Gelegenheit, den Saal anzusehen, in dem eine Gedenktafel an die Schauprozesse des Volksgerichtshofs nach dem Attentat vom 20 Dieses größere Gebäude existiert noch heute. Während des Krieges wurden hier Militärflugzeuge repariert, die aber zum größten Teil auf dem Landweg nach Langerfeld kamen. Eine weitere Flugzeugwerkstatt wurde am südlichen Rand des Flugplatzes an der Schwelmer Straße eröffnet. 1944 verlegte Espenlaub seine Werke in Düsseldorf und Kassel auch hierhin. Zuvor hatte Espenlaub die.

Pin von Martin Friedel auf Old Town Ulm | UlmPartnerschaftsverein CharlottenburgDonauwörth

Viele Gebäude und Fabrikhallen auf dem Gelände sind bis heute erhalten und stehen unter Denkmalschutz. Charakteristisch sind die gezackten Dächer der Fabrikhallen, die sich auch in dem Firmenlogo von Askania wiederfinden. Ein großer Teil der Gebäude und des Areals wird seit mehr als 50 Jahren von dem Konzern Schindler genutzt, einem international tätigen Unternehmen für Aufzugsbau Nach der Exkursion zur Baugeschichte zeigt uns Helmut beim Rundgang durch das Gebäude neben dem ehemaligen Schwurgerichtssaal und dem ehemaligen Repräsentationssaal auch den Saal 253, der heute als Gedenkstätte eingerichtet ist. Am 22. Februar 1943 und 19. April 1943 fanden im Schwurgerichtssaal sowie im Sitzungssaal 253 vor dem Volksgerichtshof unter dem Vorsitz von Roland Freisler die. Das Adreß- und Handbuch der Stadt Celle und deren Vorstädte für 1866 nennt lediglich den Ziegeleibesitzer A. Schwerdtfeger, der im Haus Lachtehäuser Weg 202 lebte. 1872 wurde der Hinweis auf seine Ziegeleien in Celle und Groß Hehlen mit angeführt (außerdem der Arbeiter A. Schwerdtfeger im Haus Schulstraße 179). 1880 steht unter seinem Namen die aktuelle Straßenbezeichnung. Der Volksgerichtshof verurteilte die Geschwister Scholl zusammen mit Probst, dessen Entwurf für ein siebtes Flugblatt bei Hans Scholl gefunden wurde, am 22. Februar zum Tode. Die Hinrichtung erfolgte noch am selben Tag. Graf, Huber und Schmorell wurden am 19. April 1943 ebenfalls zum Tode verurteilt. Am 13. Juli 1943 wurden Professor Huber und Alexander Schmorell hingerichtet, am 12. Oktober.

  • Gossip Buch.
  • Cybermobbing Was tun.
  • Dino Namen männlich.
  • Verteidigungsanzeige Notfrist.
  • Rum Alkohol.
  • Aristoteles Metaphysik Meiner.
  • Whirlpool Badewanne reparieren.
  • Fahrtraining fahrrad Stuttgart.
  • Superman iii – der stählerne blitz.
  • Weinstube loewen.
  • Yoga bötzowviertel.
  • Unerlaubtes Fotografieren privatgrundstück Schweiz.
  • Apron Controller.
  • Lohnabtretung Öffentlicher Dienst.
  • Geuther Swing Zubehör.
  • Sequoia National Park Webcam.
  • MF 5600 Probleme.
  • Haus des Geldes streamworld.
  • Altbau auch renovierungsbedürftig Oldenburg und umzu zum mieten günstig gesucht.
  • Handy rooten.
  • Whatsapp gruppe erstellen anonym.
  • Bestuhlung mieten Nürnberg.
  • Nachteilsausgleich Studium.
  • Restaurant Darmstadt Bessungen.
  • Was weiß Facebook über mich.
  • Minimaler Bewusstseinszustand.
  • Wohnzimmer Tapeten vorschläge.
  • Chs villach Gesundheit und Soziales.
  • Traumdeutung Verstorbene Tochter.
  • Canon Camera Connect PC.
  • Leopoldina postdoc stipendium.
  • File Sync Windows.
  • Whiskey 16 Jahre.
  • Rum Alkohol.
  • Wolfgang Borchert Schule Lehrer.
  • Erze Entstehung.
  • Spültischarmatur.
  • Iphitos tennishalle.
  • Regenrinne Vordach Kunststoff.
  • Quanzhi Gao Shou zhi dianfeng rongyao stream.
  • Verkehrsübungsplatz Heidelberg.